Nils Mönkemeyer Folia

Folia
Folia

Michel Richard Delalande
Premier Tambourin aus „Symphonies des Noel“

Georg Friedrich Telemann
Concerto für Viola, Streicher & Basso Continuo in G-Dur

Michel Richard Delalande
Ouverture, Air pour un Nyais et une Nyaise, Entrée de la Folie
aus „Symphonies des Noel“

Arcangelo Corelli
Sonate in d-Moll „La Folia“

Michel Richard Delalande
Air aus „Symphonies des Noel“

Johann Sebastian Bach 1685-1750
Concerto in d-Moll

Michel Richard Delalande 1657-1726
Air de Paysan et de Paysanne aus „Symphonies des Noel“

»Folia« ist die neueste CD des zweifachen ECHO Klassik-Preisträgers Nils Mönkemeyer. Begleitet von der renommierten Kammerakademie Potsdam entführt der quirlige Bratscher wieder in die Welt des Barock und nimmt den Hörer mit auf Entdeckungsreise. Im Zentrum steht die berühmte »Folia« von Arcangelo Corelli in einer von Mönkemeyer eingerichteten Bearbeitung für sein Instrument und Streicher. Ebenfalls zu hören: das berühmteste barocke Bratschenkonzert, das Konzert in G-Dur von Telemann, sowie eine weitere eigene Bearbeitung des d-Moll-Konzertes von Bach. Umrahmt und eingebettet von zauberhaften Tanzsätzen des Franzosen Michel Delalande, Komponist am Hof von Ludwig XIV. Eine besonders aparte und schwungvolle Aufnahme mit zahlreichen Weltersteinspielungen mit einer Prise Verrücktheit, die man vom Medienliebling Nils Mönkemeyer erwarten darf.

Kammerakademie Potsdam

Nils Mönkemeyer, Viola

zurück zur Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren