Handwerk zum Hören Tag des Handwerks: Instrumentenbau

Samstag, 17. Sep 2016

12.00 Uhr
Potsdam, Luisenplatz

Tag des Handwerks: Instrumentenbau
Klanggeschichten am KAP-Stand mit Mitgliedern der Kammerakademie Potsdam

Auf dem Familienfest wird die Vielfalt des Handwerks präsentiert. Die Kammerakademie Potsdam ist mit einem eigenen Stand auf dem Luisenplatz vertreten.
Wie klingt eine Haarnadel? Wie kann man einen Gartenschlauch zum Klingen bringen? Was für Musikinstrumente lassen sich aus Alltagsgegenständen wie z.B. Butterbrotpapier noch so basteln? Diese und weitere Klanggeschichten hält die Kammerakademie Potsdam an ihrem Stand am „Tag des Handwerks“ für Groß und Klein bereit.
Unter dem Motto „Handwerk zum Hören“ zeigt die Kammerakademie Potsdam im Themenjahr 2016 von Kulturland Brandenburg, wie künstlerische und handwerkliche Aspekte direkt miteinander verknüpft werden. Es werden aber nicht nur modellhaft Instrumente gebaut: Anhand der eigenen Instrumente können Musikerinnen und Musiker erklären, wie wichtig das Handwerk des Musikinstrumentenbaus für das Musizieren ist.

Ein Projekt im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2016 »handwerk – zwischen gestern & übermorgen«

zurück zur Übersicht