Kammermusik im Foyer Große Musik – Kleine Kammer

Sonntag, 07. Mai 2017

16.00 Uhr
Potsdam, Nikolaisaal Foyer

Große Musik – Kleine Kammer

Johann Nepomuk Hummel
Septett Nr. 2 C-Dur op. 114

Franz Schubert
Oktett F-Dur D 803

Veronika Eberle Violine, Artist in Residence
Mitglieder der Kammerakademie Potsdam

Erleben Sie mit der Geigerin Veronika Eberle und den Musikern der KAP einen kammermusikalischen Höhepunkt in dieser Saison. Extravagante Kombinationen von Instrumenten hatten es Johann Nepomuk Hummel angetan. Für die damalige Zeit noch ungewöhnlich, integrierte er in sein Septett op. 114 die Trompete. Wegen seiner Fanfaren und brillanten Klangfarben wurde es auch „Septett militaire“ genannt. Man erahnt darin einen musikalischen Hauch des Freundes Beethoven ebenso wie eine Prise des spritzigen Mendelssohns. Schubert seinerseits schrieb mit dem Oktett in F-Dur eines der populärsten Kammermusikwerke für Bläser und Streicher. 1824 komponiert, wurde es in einer Privataufführung im Stadthaus des Grafen Troyer in Wien präsentiert, bevor es auch der Öffentlichkeit im Wiener Musikverein zugänglich gemacht wurde.

zurück zur Übersicht