Kammermusik im Foyer Spurensuche

Freitag, 06. Mai 2016

20.00 Uhr
Nikolaisaal Foyer

Kammerakademie Potsdam

Ludwig van Beethoven
Trio c-Moll op. 1 Nr. 3
Quintett Es-Dur op. 16

Wolfgang Amadeus Mozart
Quintett Es-Dur KV 452
Trio E-Dur KV 542

Kristian Bezuidenhout Hammerflügel und Artist in Residence
Mitglieder der Kammerakademie Potsdam

Mit Kristian Bezuidenhout am Hammerflügel und den Musikern der KAP kommt es zu einem kammermusikalischen Gipfeltreffen der Extraklasse. In den Klaviertrios und -quintetten begeben sie sich auf eine historisch exzellent informierte Spurensuche. Bei Mozarts Werken wird die klangliche Ausgewogenheit durch eine Mischung von virtuoser Spiellaune und melodischem Einfallsreichtum ergänzt. Beethovens Erfindungsgabe und formale Meisterschaft präsentieren sich in düster-tragischem Ernst genauso wie in wild-versonnener Poesie. Durch vielfältige Bezugnahmen und populäre Anklänge an das Quintett des Salzburger Kollegen hat er in seinem Opus 16 unüberhörbar die Erbschaft Mozarts angetreten.

zurück zur Übersicht