Kammermusik im Foyer Von Ende bis Anfang

Sonntag, 04. Feb 2018

16.00 Uhr
Potsdam, Nikolaisaal Foyer

Von Ende bis Anfang

Robert Schumann
Fantasiestücke für Violine, Violoncello und Klavier op. 88
Drei Romanzen für Klarinette und Klavier op. 94

Olivier Messiaen
Quatuor pour la fin du temps

Meesun Hong Coleman Violine
Vashti Hunter Violoncello
Markus Krusche Klarinette
Thomas Hoppe Klavier

In einer Welt, in der sich Religionen, Gesellschaften und Weltbilder immer mehr durchmischen und konfrontieren, befindet sich Olivier Messiaens „Quartett für das Ende der Zeit“ an einem Scheidepunkt. Was sagt uns das 1941 im Kriegsgefangenenlager bei Görlitz uraufgeführte Werk heute, was erzählt es über die Dämonen unserer eigenen Geschichte, Gegenwart und Zukunft? Die acht Sätze des Quartetts entfalten eine berückende Aura. Mit zart-melancholischen, dann wieder draufgängerisch-zupackenden Klängen bilden Schumanns Romanzen und Fantasiestücke ein ebenbürtiges Gegenüber zu Messiaens Versuch, sich dem göttlichen Geheimnis der Offenbarung zu nähern.

zurück zur Übersicht