Klassik am Sonntag Zauberklänge

Sonntag, 17. Dez 2017

16.00 Uhr
Potsdam, Nikolaisaal Großer Saal

Zauberklänge

Georg Philipp Telemann
Tafelmusik Ouvertüre B-Dur TWV 55:B1

Johann Melchior Molter
Klarinettenkonzert Nr. 1 A-Dur

Francesco Geminiani
„Der Zauberwald“

Clemens Goldberg Moderation
Markus Krusche Klarinette
Attilio Cremonesi Dirigent

Der Wald mit seinen Fabelwesen und verwunschenen Klangwelten war schon lange vor der Romantik ein beliebtes musikalisches Sujet. In Geminianis italienischem „Zauberwald“, der zur Adventszeit eine ganz besondere Aura ausstrahlt, betreten Nymphen, Hexen und tapfere Ritter die bemooste Bühne. Doch vorher bittet Telemann mit seiner höfischen Tafelmusik noch zu Tisch: Diese Serie verschiedenartig instrumentierter Suiten veröffentlichte er 1733 und zeigte damit die hohe Kunst des Ensemblespiels. Einen ganz besonderen Klangzauber hält auch der Thüringer Komponist Johann Melchior Molter bereit. Er war Wegbereiter für ein Instrument, das um 1700 erfunden wurde und mit seinem besonderen Ton schnell für Furore sorgte – die Klarinette.

zurück zur Übersicht