Sinfoniekonzert Von Hof zu Hof

Samstag, 08. Apr 2017

19.30 Uhr
Potsdam, Nikolaisaal Großer Saal

Von Hof zu Hof
Da Veronika Eberle leider kurzfristig erkrankt ist, wurde das Programm wie folgt geändert:

Wolfgang Amadeus Mozart
„Maurerische Trauermusik“ c-Moll KV 477

Alban Berg
Erster Satz aus dem Kammerkonzert für Klavier, Geige und 13 Bläser

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 12 A-Dur KV 414

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550

Shai Wosner Klavier
Antonello Manacorda Dirigent
Kammerakademie Potsdam

18.30 Uhr Konzerteinführung

Zwei Höfe, zwei Stile, zwei Epochen: Potsdam und Wien sind Residenzstädte, die durch ihre reichen künstlerischen Entwicklungen über Jahrhunderte hinweg gerühmt wurden. Genauso wie in der österreichischen Hauptstadt atmete man auch in Potsdam den Geist der Klassik und führte den Wiener Stil mit preußischen Einflüssen fort. Wolfgang Amadeus Mozarts Aufenthalt in Potsdam hatte bei König Friedrich Wilhelm II. im Frühjahr 1789 größten Eindruck hinterlassen, auch wenn dieser vergeblich darum buhlte, den Komponisten an seinen Hof zu engagieren. Die KAP holt nun die erste und zweite Wiener Schule zurück nach Potsdam und lässt Mozarts vorletzte Sinfonie auf Alban Bergs Kammerkonzert wirken. Shai Wosner und das Orchester treten in einen aufregenden Dialog mit zwei musikalischen Epochen Wiens, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

zurück zur Übersicht