Sinfoniekonzert Zeitspiel

Samstag, 10. Mär 2018

19.30 Uhr
Potsdam, Nikolaisaal Großer Saal

Zeitspiel

Georg Friedrich Händel
Grand Concerto F-Dur op. 6 Nr. 9

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 101 D-Dur Hob. I:101 „Die Uhr“

Franz Liszt
„La lugubre gondola“ (Bearbeitung von John Adams)

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 31 KV 297 D-Dur "Paris"

Trevor Pinnock Cembalo und Leitung
Kammerakademie Potsdam

Was ist die Zeit? Wie kann man sie begreifen? Messbar ist die Welt geworden, und doch verrinnen die Augenblicke, ohne dass der Mensch sie jemals aufhalten konnte. Musik ist die flüchtigste aller Künste, eine sinnliche und doch unumkehrbare Zeitkunst: verschwunden, sobald sie verklungen ist. Mit dem gefeierten Dirigenten und Cembalisten Trevor Pinnock begibt sich die KAP auf die Suche nach dem musikalischen Wesen der Zeit. John Adams‘ Bearbeitung von Franz Liszts „Trauergondel“ nimmt das ablaufende Leben in den Blick, Haydns Sinfonie lässt Assoziationen an das Ticken einer Uhr entstehen. Mozarts Pariser Sinfonie wurde dagegen für den Augenblick komponiert, ein prunkvolles Gelegenheitswerk, das bei der Uraufführung 1778 Szenenapplaus bekam.

18.30 Uhr Konzerteinführung

zurück zur Übersicht