Stars International Anna Prohaska & Sergio Azzolini: Vivaldi in Venezia

Sonntag, 28. Mai 2017

18.00 Uhr
Potsdam, Nikolaisaal Großer Saal

Anna Prohaska & Sergio Azzolini: Vivaldi in Venezia
Antonio Vivaldi
Arie „Zeffiretti che sussurrate“ RV 749.31
Arie „Alma oppressa“ aus der Oper „La Fida Ninfa“ RV 714
Arie „Gelido in ogni vena“ aus der Oper „Farnace“ RV 711
Arie „Cum dederit“ aus „Nisi Dominus“ RV 608
Motette sacra „In furore iustissimae irae“ RV 626
Concerto g-Moll für Violine, Fagott, Streicher und b. c. RV 812
Concerto D-Dur für 2 Violinen, 2 Oboen, Fagott, Streicher und b. c. RV 564 a

Anna Prohaska Sopran
Sergio Azzolini Fagott und Leitung
Kammerakademie Potsdam

Venedig! Die norditalienische Stadt im Wasser versprüht seit Jahrhunderten einen unbändigen Charme und übt eine magische Anziehung auf die Menschen damals wie heute aus. Rund 100 Kirchen sind allein im Zentrum auf engstem Raum versammelt und sorgen für eine ganz besondere Aura. Nur einen Steinwurf entfernt führen die Stadtbewohner mit und neben den Kirchen ein weltliches Leben. Die Musik des Venezianers Antonio Vivaldi ist durchdrungen von dieser Vermischung sakraler und profaner Elemente. Mit der Starsopranistin Anna Prohaska begibt sich die Kammerakademie Potsdam auf eine Reise in die barocke Welt der musikalischen Affekte. Unter der Leitung des ehemaligen künstlerischen Leiters und Fagottisten Sergio Azzolini wechseln sich Concerti mit Opernarien ab, die von Liebe, Leidenschaft, Sehnsucht und Melancholie handeln. Die Auszüge aus sakralen Motetten lassen spüren, wie sehr sich die musikalischen Sphären von Theater und Kirchenmusik überlagern.

zurück zur Übersicht