Die Kammerakademie Potsdam (KAP) hebt ein neues Leuchtturmprojekt ihrer kulturellen Bildungsarbeit aus der Taufe. Die frisch gegründete Orchesternachwuchs-Akademie KAPcampus wählt unter der künstlerischen Leitung der international renommierten Geigerin Professor Antje Weithaas ihre ersten fünf Stipendiaten aus. Als erstes Orchester des Landes Brandenburg hat die KAP eine Akademie für junge Nachwuchsmusiker eingerichtet, die ein umfassendes zweijähriges Ausbildungsprogramm bietet.

Das Programm beinhaltet die praxisnahe Ausbildung der Stipendiaten durch Mitwirkung an Proben und Konzerten des Orchesters sowie den Unterricht in Meisterklassen, Workshops und eigenen Kammermusikprojekten. Die jungen Musiker erhalten von der J. Sedemund-Stiftung ein jährliches Stipendium von 3000 €.

KAPcampus wird von der Kammerakademie und einer Stiftung des Orchester-Gründers J. Sedemund getragen. Sie soll die dauerhafte Grundlage für die Ausbildung und Förderung von qualifizierten jungen Nachwuchsmusikern schaffen. Mit KAPcampus setzt die Kammerakademie Potsdam konsequent ihre erfolgreiche Nachwuchsarbeit fort und bietet eine neue Bereicherung für das Potsdamer Kulturleben.

„Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.“
Gustav Mahlers Bonmot soll Motivation sein: für uns als Orchester, um mit den jungen Musikerinnen und Musikern unsere Erfahrung zu teilen. Und für unsere neuen Mitspieler, um sich begeistern zu lassen für die besonderen Möglichkeiten bei der KAP. Und vielleicht auch für Sie, die Sie die Ziele der Orchesterakademie als Partner, Pate oder Förderer unterstützen können.

Willkommen bei KAPcampus!

Antonello Manacorda
Künstlerischer Leiter und Chefdirigent

Alexander Hollensteiner
Geschäftsführer

Jochim Sedemund
Vorstand