KAPcampus

Die Orchesterakademie der KAP

Die Kammerakademie Potsdam (KAP) hat Anfang dieses Jahres ihre Akademie für junge Nachwuchsmusiker KAPcampus gegründet, die mit Unterstützung einer Stiftung fünf Stipendiaten ein zweijähriges Ausbildungsprogramm zu besonders reizvollen Bedingungen bietet.

Das erste Programm für zwei Violinen, eine Viola, ein Violoncello und ein Horn beginnt am 1. August 2018. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Einreichung einer Bewerbung bis zum 15. April 2018 sowie die erfolgreiche Teilnahme an den Probenspielen am 28./29. Mai 2018. Die Anforderungen an die Bewerbung und an das Probespiel sind am Ende des Textes und auf www.muv.ac nachzulesen.

Das Ausbildungsprogramm umfasst zunächst die Mitwirkung an mindestens zehn Orchester-Projekten jährlich (Konzerte, CD Aufnahmen und Gastspielen des Orchesters). Darüber hinaus bietet die Akademie ein vielfältiges Ausbildungsangebot durch Meisterklassen, Workshops sowie die von Orchestermitgliedern begleitete Konzeption und Durchführung selbst entwickelter Projekte im Bereich der Kammermusik und Musikvermittlung an Kinder und Jugendliche.

Die Vergütung für die Mitwirkung an Orchesterprojekten beläuft sich auf durchschnittlich 600 € mtl. Zusätzlich erhalten die Stipendiaten von der Stiftung ein Stipendium von jährlich 3.000 €.

Als Unternehmer-Orchester in freier Trägerschaft hat sich die KAP zum Ziel gesetzt, höchste künstlerische Exzellenz mit gesellschaftlichem Engagement zu verbinden. KAPcampus soll es jungen Nachwuchsmusikern ermöglichen, sich für diese Ziele zu engagieren und dabei auch die Initiative für eigene Konzert- und Vermittlungsformate zu übernehmen, um sich damit auf die vielfältigen Anforderungen des Berufslebens als freier Musiker vorzubereiten.

Mit „Campus“ assoziieren wir ein eigenes Betätigungsfeld und Spielraum für die Gewinnung unmittelbarer Erfahrungen als selbstständiger Musiker. Als „analoger“ Campus steht ein Landsitz an der Ostsee mit Konzertsaal und freier Logis zur Verfügung.

Ein Probespiel ist erforderlich. Das Höchstalter für die Bewerberinnen und Bewerber liegt bei 26 Jahren. Für das Probespiel wird ein Pianist zur Verfügung gestellt. Fahrtkosten und Hotelkosten können leider nicht übernommen werden. Gute Deutschkenntnisse sind erwünscht.

Probezeit: 6 Monate

 

Bewerbung ausschließlich über www.muv.ac

Bewerbungsschluss: 15.04.2018

Fragen richten Sie bitte an: aka@kap-gbr.de

 

Erforderliche Unterlagen:

Lebenslauf

Studienbescheinigung

Arbeitserlaubnis (falls erforderlich)

Eingescannte Pass- oder Ausweiskopie

Motivationsschreiben:

  • Was ist Deine Motivation und Dein Interesse bei der KAP zu spielen?
  • Was erwartest Du von KAPcampus?

 

Probespielprogramme:

Violine

www.muv.ac/de/vac/kammerakademie-potsdam-gbr-violine

  1. Satz aus einem Mozart Konzert, mit Kadenz G-Dur KV 216, D-Dur KV 218, A-Dur KV 219

und

ein romantisches Stück (Solo oder mit Klavier)

und

ein Satz aus Bach Solo Sonaten und Partiten

 

Viola

https://www.muv.ac/de/vac/kammerakademie-potsdam-gbr-bratsche

  1. Satz mit Kadenz aus einem klassischen Konzert

und

ein Satz aus einem Werk freier Wahl (kein zeitgenössisches Werk)

und

zwei Sätze aus einem Werk von J.S. Bach

 

Violoncello

www.muv.ac/de/vac/kammerakademie-potsdam-gbr-violoncello

  1. Satz aus einem Haydn Konzert

und

ein romantisches Stück

und

ein Satz aus Bach Solo Suiten

 

Horn

www.muv.ac/de/vac/kammerakademie-potsdam-gbr-horn

auf modernem Horn

  1. Strauss, 1. Konzert 1.Satz oder Mozart 2. oder 4. Konzert, 1. Satz

und

auf Naturhorn (Moderne Stimmung)

ein Satz aus einem Mozart Konzert oder aus einer Beethoven Sonate

Orchesterstellen auf Naturhorn (Moderne Stimmung)

Beethoven, 7. Sinfonie, 1./2./3. Satz, 2.Horn

Mendelssohn „Schottische“ Sinfonie, 3. Satz, 3. Horn

 

Weiterer Bestandteil des Probespiels ist ein persönliches Gespräch.

 

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!