Junge Kammermusik Vintage ENTFÄLLT

Donnerstag, 17. Sep 2020

10.00 Uhr
Potsdam, Nikolaisaal Großer Saal

Vintage ENTFÄLLT

Dmitri Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 15 op. 141bis (1971) Fassung für Kammerensemble von Viktor Derevianko (1971)

Thomas Kretschmer Konzeption und Moderation
Mitglieder der Kammerakademie Potsdam

Die Sinfonie Nr. 15 von Schostakowitsch ist ein Kaleidoskop des Lebens. Im ersten teilweise aufgewühlt wirkenden Satz schleicht sich immer wieder das schwungvolle Zitat der Wilhelm Tell Vertonung Rossinis mit seiner humoresken Leichtigkeit ein. Der zweite Satz verbreitet eine getragene, teils zarte, traurig-sehnende bis schmerzlich-dramatische Stimmung. Im dritten Satz kommt in der spannenden kammermusikalischen Fassung für Klavier/ Celesta, Violine, Violoncello und Schlagwerk von Viktor Derevianko die Zerrissenheit besonders polyrhythmisch zur Geltung. Der letzte Satz beginnt und endet mit lyrisch-liebevollen, beinah kindlichen Melodien, spinnt sich fort, bäumt sich auf, chromatische Linien, einzelnen Rhythmen reihen sich aneinander, und schließt mit klirrenden, tickenden Uhrwerkklängen. Schostakowitschs letzte Sinfonie spürt Kindheitserinnerungen sowie Zitaten anderer Komponisten und eigener Werke nach und blickt dem nahenden Tod entgegen. Teilweise atonal scheinen Erinnerungen an Oppression und Freiheitsdrang hindurch. Das Leben passiert Revue.

Dauer: ca. 60 Minuten
Konzert mit Moderation für Schüler der Jahrgangsstufe 10 bis 13 und Berufsschulgruppen
Vorbereitenden Workshop in der Schule im Vorfeld des Konzerts bitte vereinbaren unter education@kammerakademie-potsdam.de
Tickets: 6 Euro inkl. Workshop, je 10 Schüler eine Begleitperson frei

zurück zur Übersicht