KAPmodern Ludwig van ENTFÄLLT

Mittwoch, 27. Mai 2020

20.00 Uhr
Potsdam, Nikolaisaal Foyer

Ludwig van ENTFÄLLT

Mauricio Kagel
Ludwig van. Hommage von Beethoven (1969)
Märsche um den Sieg zu verfehlen (1978/79)

Brian Ferneyhough
Prometheus für Bläsersextett (1967)

Bernhard Lang
Monadologie XXVIII "Seven" (2013)

KAPmodern Ensemble

Ein Gipfeltreffen der Titanen: Beethoven und Prometheus. Letzterer hinterließ nichts Schriftliches, hätte aber Beethovens Brief an Erzherzog Rudolph sofort unterschrieben: „Höheres gibt es nicht, als (…) die Strahlen der Gottheit unter das Menschengeschlecht zu verbreiten.“ Zwei mutig-rebellische „ICHs“ im Kampf für ein besseres „WIR“: Der eine raubt das göttliche Feuer für die Menschen, der andere schickt Töne mit humanistischer Botschaft um die Welt (u. a. auch ein Prometheus-Ballett). Um Aufklärung geht es beiden. Außerdem bei KAPmodern zum Beethoven-Jahr 2020: eine neue Version der siebten Sinfonie, Kagels Simultancollage aller sonstigen schönen Stellen und als Friedensaktion: Marschieren, um den Sieg zu verfehlen. All das eint Ludwig vans Credo: „Kunst macht uns zu wahren Menschen.“

HINWEIS
Aufgrund der Vorgaben der Landeshauptstadt Potsdam im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus COVID-19 können die Konzerte der Kammerakademie Potsdam bis zum 5. Juni 2020 nicht stattfinden. Dieses Konzert muss leider ersatzlos entfallen.

zurück zur Übersicht