KAPmodern Vintage

Mittwoch, 16. Sep 2020

20.00 Uhr
Potsdam, Nikolaisaal Foyer

Vintage

Johannes Fischer
Ballroom, Lee Plaza Hotel (the ruins of Detroit) (2016)

Klaus Huber
Ein Hauch von Unzeit (1972)

Dmitri Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 15 op. 141a (1971) Fassung für Kammerensemble von Viktor Derevianko (1971)

KAPmodern Ensemble

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“, ein Zauber, dem Schostakowitschs letzte Sinfonie nachspürt. Bedrängt von Endzeitvisionen lauscht der Komponist in ihr noch einmal der Musik seiner Kindheit nach. Dabei ist sie mit ihrer Collagetechnik moderner und atonaler als ihre Vorgängerinnen. Kristallklar treten in Dereviankos Kammerversion ihre Strukturen zutage. Johannes Fischer porträtiert mit dunklen Farben das morbide und verfallende Detroit, einst moderne Wirtschaftsboomtown, jetzt Mahnmal der Zivilisationsgeschichte. Eine Klang-Hommage an Jim Jarmuschs „Only Lovers Left Alive“. Didos sehnsuchtsvolle Arie „Remember me!“ aus „Dido und Aeneas“ weht in „Ein Hauch von Unzeit“ wie aus einer anderen Welt herüber – eine jede Dauer und Struktur auflösende Reflexion über das Ende der Zeit und die Unsterblichkeit.

zurück zur Übersicht