Potsdamer Winteroper Lazarus Lonely Child

Samstag, 30. Nov 2019

19.00 Uhr
Potsdam, Friedenskirche

Lazarus  Lonely Child

Geistliches Musiktheater
Musik von Franz Schubert und Claude Vivier
Text von August Hermann Niemeyer und Claude Vivier

Toby Spence Lazarus (Tenor)
Johanna Winkel Martha/Lonely Child (Sopran)
Dorota Szczepanska Maria (Sopran)
Lauryna Bendžiunaite Jemina (Sopran)
Angelo Pollak Nathanael (Tenor)
Ashley Riches Simon (Bass)

Trevor Pinnock Musikalische Leitung
Frederic Wake-Walker Regie und Bühne
Linda Tiebel Kostüme
Carola Gerbert Dramaturgie

Chor der Potsdamer Winteroper (Vocalkreis Potsdam)
Kammerakademie Potsdam

Zwei Klangwelten, vereint an einem Abend, getrieben von der Frage nach Unendlichkeit – die diesjährige Potsdamer Winteroper schlägt ein neues Kapitel in der Geschichte von Inszenierungen geistlicher Werke in der Friedenskirche auf. Lazarus, gezeichnet von schwerer Krankheit, wird in seinen letzten Lebensstunden begleitet von seinen Schwestern und engen Freunden, getragen vom Glauben an Gott. Er erliegt seinem Leiden und wird von Jesus zu neuem Leben erweckt, so steht es im Johannesevangelium. Doch genau dieses Wunder konnte Franz Schubert in seinem gleichnamigen „Religiösen Drama in drei Handlungen“ nicht mehr vertonen. In dem musikdramatischen Experiment, das von dem Gespür des erfahrenen Liedkomponisten für das gesprochene Wort zeugt und zugleich bahnbrechende Neuerungen bereithält, schafft Schubert fließende Übergänge zwischen rezitativischem Gesang und Arien sowie den beiden Chorszenen. Alles ist äußerst präzise und tonmalerisch instrumentiert, von den flirrenden Klängen der Holzbläser bis hin zu den voll tönenden Posaunensätzen. Warum Schubert seine Komposition nicht weitergeführt hat, ist unklar. Geblieben ist ein Fragment, das die Frage nach dem ewigen Leben und der Unendlichkeit vollkommen offen lässt. Der künstlerischen Beantwortung stellt sich Trevor Pinnock, langjähriger Partner der KAP, als Musikalischer Leiter gemeinsam mit dem Regisseur Frederic Wake-Walker, der genau in dieser Leere eine Chance sieht.

18.00 Uhr Einführung im MAXX by Steigenberger Sanssouci Potsdam (Allee nach Sanssouci 1)

zurück zur Übersicht