Sanssouci-Konzert Vier Jahreszeiten

Sonntag, 13. Dez 2020

16.00 Uhr
Potsdam, Schlosstheater Neues Palais von Sanssouci

Vier Jahreszeiten

Matthew Locke
Bühnenmusik zu "The Tempest"

Antonio Vivaldi
Konzert für Flöte und Streichorchester F-Dur op. 10 Nr. 1 "La tempesta di mare"

Johann Adolph Hasse
Fuga und Grave g-Moll

Antonio Vivaldi
"Die vier Jahreszeiten" op. 8, Arrangement für Flöte und Streichorchester von Magali Mosnier

Magali Mosnier Flöte
Meesun Hong Coleman Violine und Leitung
Kammerakademie Potsdam

Weder alt noch modern, sondern im besten Sinne zeitlos sind Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“. Bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts und seit der Wiederentdeckung 200 Jahre später sind sie omnipräsent und nicht nur für Geiger ein Muss; auch bei wagemutigen und bearbeitungsfreudigen Instrumentalisten von Klavier bis Mundharmonika sind sie begehrt. Herausforderung und Kür zugleich auch für Magali Mosnier, Solo-Flötistin des Orchestre Philharmonique de Radio France und gern gesehener Gast bei der KAP, die den überaus hohen virtuosen Anspruch dieser Konzerte geradezu spielerisch bewältigt. Sehr stürmisch geht es im ersten Teil des Konzerts zu, namentlich bei Matthew Locke und Vivaldi, doch auch Johann Adolph Hasse zeigt sich im Fuga und Grave von seiner dramatisch-ungestümen Seite.

zurück zur Übersicht