Sinfoniekonzert Albrecht Mayer – Volkslieder ERSATZTERMIN

Dienstag, 22. Sep 2020

19.30 Uhr
Potsdam, Nikolaisaal Großer Saal

Albrecht Mayer – Volkslieder ERSATZTERMIN

P?teris Vasks
Konzert für Oboe und Orchester

Gustav Mahler
Sinfonie Nr. 4 G-Dur
Fassung für Sopran und Kammerorchester von Klaus Simon

Albrecht Mayer Oboe
N.N. Sopran
Antonio Méndez Dirigent
Kammerakademie Potsdam

„Wir genießen die himmlischen Freuden“ heißt es im letzten Satz der vierten Sinfonie von Gustav Mahler. Unbeschwerte Heiterkeit scheint sie zu verströmen, doch, wie so oft bei Mahler, ist diese auch in seiner letzten „Wunderhorn-Sinfonie“ nicht gänzlich ungetrübt. Mittlerweile gehört die auf dem Volkslied „Das himmlische Leben“ basierende Vierte zu den beliebtesten Sinfonien Mahlers.
Wie Mahler nutzt der Komponist P?teris Vasks volksliedhafte Elemente als Grundlage für sein Oboenkonzert. Das Resultat ist eine tiefempfundene Liebeserklärung an seine Heimat Lettland – und gleichzeitig die Erfüllung eines Herzenswunsches des Oboisten Albrecht Mayer, der das für ihn komponierte Werk 2018, zur Feier der 100-jährigen Unabhängigkeit Lettlands, uraufgeführt hat.

18.45 Uhr Konzerteinführung im Großen Saal
HINWEIS
Aufgrund der Vorgaben der Landeshauptstadt Potsdam im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus COVID-19 musste das Konzert vom 18.04. verschoben werden auf den 22.09.2020. Die gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.
Die Kammerakademie Potsdam freut sich sehr, dass Antonio Méndez das Dirigat des Sinfoniekonzerts für den Chefdirigenten der KAP, Antonello Manacorda, der im September anderweitig verpflichtet ist, übernimmt. Das Programm muss aus diesem Grund etwas modifiziert werden: Anstelle der ersten erklingt nun die vierte Sinfonie von Gustav Mahler in der Kammerorchesterfassung von Klaus Simon.

zurück zur Übersicht