Sinfoniekonzert Konkurrenten

Samstag, 14. Mär 2020

19.30 Uhr
Potsdam, Nikolaisaal Großer Saal

Konkurrenten

Ludwig van Beethoven
Ouvertüre zu "Coriolan" c-Moll op. 62

Anton Eberl
Sinfonie Es-Dur op. 33

Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37

Nicholas Angelich Klavier
Antonello Manacorda Dirigent
Kammerakademie Potsdam

In Konkurrenz zu Ludwig van Beethoven zu stehen, kann man getrost als „undankbar“ bezeichnen. Sowohl die Zeitgenossen als auch die Nachfolger mussten so einiges aufbieten, um sich gegen den vergötterten Komponisten durchzusetzen. Auch Anton Eberl, seiner Zeit einer der stärksten Konkurrenten Beethovens, teilte dieses Schicksal. Seine Es-Dur-Sinfonie und Beethovens „Eroica“ wurden im selben Konzert uraufgeführt. Obwohl Eberls Sinfonie weitaus besser von Publikum und Kritik aufgenommen wurde, trat die „Eroica“ einen unvergleichlichen Siegeszug an – Eberls Sinfonie und der Komponist selbst waren da schon fast vollständig vergessen. Höchste Zeit für eine Ehrenrettung des Kontrahenten im Wechselspiel mit dem kurz zuvor komponierten dritten Klavierkonzert des Antipoden.

18.45 Uhr Konzerteinführung im Großen Saal

zurück zur Übersicht