Stars im Porträt Kristian Bezuidenhout – Mozart neu entdeckt

Sonntag, 02. Mai 2021

18.00 Uhr
Potsdam, Nikolaisaal Großer Saal

Kristian Bezuidenhout – Mozart neu entdeckt

Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 36 C-Dur KV 425 "Linzer"
Konzert-Rondo A-Dur KV 386

Niels Wilhelm Gade
Novelletten Nr. 1 F-Dur op. 53

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 25 C-Dur KV 503

Kristian Bezuidenhout Klavier und Leitung
Kammerakademie Potsdam

Wolfgang Amadeus Mozart, der scheinbar Vertraute, gab sich weniger kontrovers und widerborstig als später Ludwig van Beethoven. Sein unbedingter Wille zur Erneuerung und das Unangepasste offenbaren sich subtiler, oftmals versteckt hinter einer scheinbar regelkonformen, „leichten“ Fassade – für ein nicht geschultes Ohr bisweilen kaum wahrnehmbar. Gemeinsam mit dem herausragenden Pianisten, Cembalisten und ehemaligen Artist in Residence der KAP, Kristian Bezuidenhout, der schon als Teenager von Mozarts Kompositionen „besessen“ war, lädt die KAP dazu ein, Mozarts Werke so zu hören, als würden sie zum ersten Mal gespielt. Nicht zuletzt beim C-Dur-Klavierkonzert könnte dies gelingen: Es wird 2021 zum ersten Mal im Nikolaisaal erklingen, ebenso wie die Streicher-Novelletten von Niels Wilhelm Gade, der in seinen Werken die romantische Sprache und den Klassizismus zu einer Synthese bringt.

OHRPHON@Porträt: Moderator Marek Kalina führt durch das Konzert und lädt zum Nachgespräch mit Kristian Bezuidenhout im Foyer.

zurück zur Übersicht