Emilija Kortus

Violine
Emilija Kortus, Violine

Emilija Kortus wurde 1994 in Toronto, Kanada geboren. Aufgewachsen in Belgrad und Serbien, begann sie im Alter von 5 Jahren Geige zu spielen. Von 2006 bis 2010 arbeitete sie mit Prof. Dejan Mihailović zusammen und trat zahlreiche Male in der Kolarac-Halle in Belgrad auf. Mit 16 Jahren studierte sie bei Maria Spengler an der Universität für Musik in Belgrad und spielte bei zahlreichen Konzerten der Akademie sowie als Geigerin des Kammerorchesters „St. George Strings“. Sie spielte die Premiere von John Cages „Cheap Imitation“ in Serbien. Nach ihrem Bachelor-Abschluss im Jahr 2014 setzte Emilija Kortus ihr Studium in Leipzig bei Prof. Carolin Widmann fort, bei der sie 2018 ihr Masterstudium an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelsohn Bartholdy“ abgeschlossen hat. Im selben Jahr gründete sie das Klaviertrio „Max Klinger“ (Klavier: Hyelee Kang, Cello: Timothy Hopkins). Schon als Jugendliche gewann Emilija Kortus zahlreiche Preise, so 2009 den 1. Preis des nationalen Wettbewerbs für junge Geiger „Société General Serbia“. Seit November 2018 ist sie Stipendiatin der Kammerakademie Potsdam.

zurück zur Übersicht

Weitere Orchestermitglieder