Meesun Hong Coleman***

Violine & Konzertmeisterin
Meesun Hong Coleman mit Geige

Meesun Hong Coleman ist Konzertmeisterin der Kammerakademie Potsdam und der Haydn Philharmonie. Darüber hinaus ist sie Mitglied der Camerata Bern, wo sie regelmässig als Konzertmeisterin Projekte leitet und solistische Partien übernimmt, sowie Professorin für Violine und Kammermusik an der Bruckner Universität in Linz. Sie ist wiederholt als Konzertmeisterin zu Gast bei führenden Orchestern wie dem Mahler Chamber Orchestra, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Stuttgarter Kammerorchester, dem Münchner Kammerorchester und dem Scottish Chamber Orchestra. Als regelmäßiger Gast spielt sie außerdem beim Luzern Festival Orchester, Australian Chamber Orchestra, Chamber Orchestra of Europe und in der Capella Andrea Barca.
Als begeisterte Kammermusikerin trat sie bei fast allen grossen Festivals auf, darunter Salzburger Festspiele, das Luzern Festival, Edinburgh Festival, Schleswig Holstein, Rheingau Festival, die Ittinger Pfingstkonzerte, das Kunstfest Weimar und die IMS Prussia Cove Tournee. Meesun Hong Coleman studierte Violine an der Julliard School bevor sie als Fulbright Stipendiatin nach Berlin kam, um ihre Ausbildung an der Universität der Künste fortzusetzen. Sie hat dazu einen Bachelorabschluss in Kompostion der Princeton University.
Ms. Hong Coleman lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Berlin und Salzburg. Sie spielt eine Violine von Matteo Goffriller von 1700.

zurück zur Übersicht

Weitere Orchestermitglieder