Vorverkaufsstart: Potsdamer Winteroper 2020 zurück im Schlosstheater

2. März 2020

Die Potsdamer Winteroper 2020 kehrt zurück ins Schlosstheater am Neuen Palais! Am 13. November 2020 feiert die diesjährige Produktion „The Rape of Lucretia“ (Benjamin Britten) Premiere. Zu unserem Wiedereinzug ins Schlosstheater begrüßen wir ein hochkarätiges Sängerensemble, angeführt von der renommierten Sopranistin Kate Royal. Unter der Leitung von Isabel Ostermann (Regie) und Douglas Boyd (Musikalische Leitung) präsentieren wir Ihnen die emotional berührende Kammeroper des bedeutendsten englischen Komponisten des 20. Jahrhunderts.

Sichern Sie sich ab sofort Ihren Platz im Schlosstheater im Neuen Palais! Frühbucher erhalten einen exklusiven Preisvorteil von 10 Prozent.

Potsdamer Winteroper 2020: The Rape of Lucretia

13. bis 29. November 2020, Schlosstheater im Neuen Palais

Oper in zwei Akten von Benjamin Britten, Op. 37
Libretto nach Andrè Obeys Schauspiel „Le Viol de Lucrèce“ von Ronald Duncan

Potsdamer Winteroper 2020Lucretia – eine geschändete Frau nimmt ihr Schicksal in die Hand und verändert damit das politische Gefüge einer ganzen Gesellschaft. Die antike Geschichte der römischen Bürgerin berührt zentrale Fragen des moralischen Handelns und zeigt, dass die Haltung einer Einzelnen Konsequenzen für die ganze Gemeinschaft mit sich bringt. Der jahrhundertealte Stoff erscheint hochaktuell und gewinnt in der Musiksprache Benjamin Brittens einen emotional berührenden Zugang.

Alle weiteren Informationen zu den Terminen und Karten finden Sie hier

 

Die Potsdamer Winteroper ist eine Koproduktion von der Kammerakademie Potsdam und dem Hans Otto Theater